feeding the good wolf

Eine Legende besagt, dass in jedem Menschen zeitlebens zwei Wölfe miteinander um die Vorherrschaft kämpfen.

Der eine Wolf ist böse. Er ist der Hass, der Zorn, der Neid, der Schmerz, die Gier, die Arroganz, das Selbstmitleid.
Der andere Wolf ist gut: Er ist die Liebe, die Freude, der Friede, die Heiterkeit, die Demut, das Wohlwollen, das Mitgefühl.
Doch welcher Wolf gewinnt den Kampf und bestimmt über unser Leben?

Es ist der, den wir füttern.

Wir möchten das Gute in uns Menschen füttern, damit es stärker werden und immer mehr zum Vorschein kommen kann.